Navigation und Service

Artikel Kri­sen­kom­mu­ni­ka­ti­on

Bei Gefahren, Unglücksfällen und Katastrophen müssen Polizei, Feuerwehren und Rettungsdienste schnell und umfassend informiert werden. Nur so ist eine schnelle und professionelle Hilfe gewährleistet.

Die häufigste Form des Notrufes ist der telefonische Notruf. Für das Verhalten und die wesentlichen Informationen beim Absetzen eines Notrufs wurden einige Regeln über die Angaben erstellt, die das problemlose Abwickeln erleichtern sollen. Umfassende, aktuelle Information und Warnung der Bevölkerung sind ebenfalls Aufgaben des staatlichen Krisenmanagements.

Zusatzinformationen

Leitfaden Krisenkommunikation

Deckblatt der Broschüre

Ein bedeutender Bestandteil des Krisenmanagements ist die Krisenkommunikation. Sie verlangt genauso wie das Krisenmanagement klare Strukturen und vorbereitete Strategien. In Krisen ist es erforderlich, bei allen Verantwortlichen den gleichen Informations- und Wissensstand sicherzustellen sowie Medien und Bevölkerung möglichst umfassend, aktuell, widerspruchsfrei und wahrheitsgemäß zu informieren.

(56 Seiten, Stand: August 2014, 5. Auflage)

Schwerpunktthemen

Mediathek

Icon: Kamera

Hier gelangen Sie zur Mediathek

Zur Mediathek

Publikationen

Icon: Publikation

Hier gelangen Sie zur Gesamtübersicht der Publikationen

Zu den Publikationen